Anleitungen

Um Servicearbeiten im Bedarfsfall selbständig ausführen zu können, haben wir nachfolgend ausführliche Anleitungen für Sie zusammengestellt.

Die Schwimmbadpumpe können Sie über das Schnittstellengehäuse abstellen, indem Sie den Schalter auf «0» stellen.
Andernfalls können Sie die Sicherung der Pumpe ausschalten.

Stellen Sie zuerst die Filterpumpe ab. Merken Sie sich die Schiebereinstellung im Voraus. Schliessen Sie dann die Schieber:
– Bodenansaug
– Skimmeransaug
– Düsenleitung
– Strahlrohr

Öffnen Sie den Skimmerdeckel und nehmen Sie das Sieb heraus. Öffnen Sie die Filterpumpe mit dem Schlüssel/ Hebel.

Reinigen Sie die Siebe mit einem Schlauch oder im Waschbecken. Installieren Sie anschliessend die Siebe wieder und verschliessen Sie den Pumpendeckel mit normalem Kraftaufwand. Stellen Sie sicher, dass kein Dreck oder Sand zwischen Deckel und Dichtung ist. Öffnen Sie alle Schieber wieder auf vorgemerkte Stellung.

WICHTIG:

Versuchen Sie NICHT die Abdeckung mehrmals zu öffnen oder zu schliessen, wenn ein Problem vorliegt. Kontrollieren Sie zuerst die Rollladensteuerung.
Auf dem Display (wenn vorhanden) können Sie die Fehlermeldung ablesen. Kontrollieren Sie, ob die Steuerung Strom hat. Schalten Sie die Sicherung für die Abdeckung aus und wieder ein. Dies kann unter Umständen den Fehler löschen. Überprüfen Sie den Wasserstand. Dieser sollte ungefähr in der Mitte des Skimmers sein.

Kontaktieren Sie die Vita Bad, bevor sich die Abdeckung komplett verheddert.

Reinigen Sie das Skimmer- und das Pumpensieb. Kontrollieren Sie die Schwimmbadpumpe auf abnormale Geräusche.
Kontrollieren Sie, ob alle Schieber in korrekter Stellung sind. Wann wurde zuletzt der Sand im Sandfilter gewechselt? Kontaktieren Sie uns bei Fragen.

Der Alarm AL3 bedeutet, dass die Dosierzeit vom Ph-Minus überschritten wurde. Kontrollieren Sie, ob der Ph-Minus Kanister leer ist.

Wenn er noch genug Flüssigkeit hat, kontrollieren Sie per Handmessung das Poolwasser auf den Ph-Wert. Dieser sollte zwischen 7.0 – 7.4 liegen.

Stimmt der Wert nicht mit der Messung auf dem Gerät überein, kann es sein, dass die Sonde neu kalibriert werden muss oder sogar ausgetauscht werden sollte.

Stimmt der Wert mit dem Gerät +/ – überein, quittieren Sie den Alarm durch einmaliges Drücken der Return-Taste auf der Steuerung. Die Ph-Dosierpumpe schaltet dann nach 15 Minuten wieder ein und senkt denPh-Wert im Pool bis zum eingestellten Soll-Wert.

Der Alarm FL1 bedeutet, dass der Durchfluss im System nicht gewährleistet ist. Kontrollieren Sie, ob Sie sich in den Filterzeiten befinden.

Sommerzeit:  06.00 – 22.00
Winterzeit:     08.00 – 20.00

Vergewissern Sie sich, dass die Pumpe eingeschaltet ist. Kontaktieren Sie uns im Zweifelsfall.

Die Hydrolyse produziert mit Hilfe des Salzes im Pool die nötige Desinfektion im Wasser. Mit dem eingestellten Redox-Sollwert von 680 legen wir fest, wie hoch das Wasser maximal desinfiziert werden soll.

Sobald dieser Wert erreicht ist, stellt die Hydrolyse ab, da sie nicht mehr produzieren muss. Sollte aber der Sollwert noch nicht erreicht sein, muss die Hydrolyse auf 60% laufen.

Ist die Hydrolyse auf 0%, liegt aber noch unter dem Sollwert, kann es sein, dass die Filterumpe aufgrund der Filterzeiten nicht läuft.

Kontrollieren Sie die Hydrolyse-Zelle auf Kalkablagerungen. Diese sind leicht ersichtlich durch das Plexiglasrohr.

Wenn kein Kalk vorhanden ist, bedeutet das, dass es zuwenig Salz im Pool hat.

Fügen Sie nach folgender Rechnung Salz in Ihren Pool:

Pro fehlenden 10% bis auf 60% – 1 Kg Salz pro 10m3 Wasser

Das bedeutet beispielsweise bei 30m3 Wasser und einer Hydrolyse-Leistung von 45% fehlen also 15% bis zur Maximalleistung von 60%.
Bei fehlenden 15% ergibt das 1.5 Kg pro 10m3 = 1.5 x 3 (3 x 10m3) = 4.5 Kg Salz